nunette

design, interiors, diy, nunette.

Kategorie: sneak peeks

Das Ende des Schandflecks

Als der Holde einzog, brachte er eine unglaublich gemütliche Bettcouch mit. Gemütlich, aber potthässlich. Richtig richtig richtig schrecklich Neunzigerjahremuster. Die Couch selbst ist seit ihrem Einzug überdeckenverschönert, die Kissen jedoch …. die taten jetzt über ein Jahr lang (!) richtig richtig weh. Leidet selbst mit mir:

(c) Nunette Colour

(c) Nunette Colour

Doch jetzt. Endlich. Jetzt war er da, der Tag. Der Tag, an dem ich Zeit hatte, weil ich krank zuhause hockte, an dem ich bereits erste Nähversuche hinter mir hatte und mich über das dicke Deckenmaterial drübertraute, und an dem ich motiviert war, weil ich die Dinger – der einzige wirkliche SCHANDFLECK in dem Zimmer – einfach nicht. mehr. sehen. konnte. Baaah sind die gräßlich!!

Hier nun das Ergebnis – ja, es ist sicherheitsnadel-statt-reissverschluss-gepimpt, so ganz hab ichs mit dem Ausmessen des Stoffs dann doch noch nicht….

(c) Nunette Colour

(c) Nunette Colour

 

Was Neues bei Nunette!

Habe ein neues Möbelstück – hat der Liebste aus dem Büro angeschleppt (und zwar selbst angeschleppt, ohne mein Zutun, tirili):

(c) Nunette Colour

(c) Nunette Colour

Sieht toll aus, ist komplett sinnfrei (die Laden sind jeweils knappe sieben Zentimeter hoch, aber über einen Meter breit und einen Meter tief), und ist einfach riesengroß:

(c) nunette colour

(c) nunette colour

Muss noch einen neuen Platz finden – wahrscheinlich werden Tisch und Planschrank ausgetauscht. Aber farblich und stilistisch find ich das Megatrumm einfach einen Hit!

Wenn Mails das Herzelein erfreuen

Dann hab ich eine Nachricht bekommen, dass die neue Ausgabe von COVET GARDEN zum Anschauen bereitsteht. Achtung, dafür muss man sich anmelden, kostet aber nix, und sind ganz wunderschöne Home Stories…..

Komplimente…

Gestern abend fand bei uns eine kleinere Feier statt, mit von der Partie ein Arbeitskollege des Holden und ein Freund des Arbeitskollegen.

Besonders zweiterer schaffte es umgehend in mein Herz. Seine Frage, ws ich denn studiere (ich bin seit sechs Jahren fertig…) war gefolgt von der Feststellung, das er noch nie eine cooler und schöner eingerichtete Wohnung gesehen habe. Der Kollege selbst wollte gleich mal sein ganzes Budget für die neue Einrichtung seiner Wohnung in meine Hände legen.

Hach, schön, sowas. 🙂

 

Und damits kein reiner Textbeitrag wird, meine neuen Lieblinge von solebich.de (von der Monatszusammenfassung von Goldmarie). und ja, ich bin mir bewusst, dass sich das thematisch mit dem obigen Beitrag nicht ganz ausgeht, aber hey, so schööön!

 

„Stolen“ Sneak Peek

Ich mags ja an sich schon, wenns reduziert ist – aber an diesen Bildern kann ich mich nicht sattsehen! Klick aufs Bild = Originalartikel, dort, wo es noch viel mehr davon gibt!

 

So leb ich? So inspirier ich mich!

wie erwartet, habe ich meinen heutigen Abend mit solebich.de verbracht und mich durch so einige Wohnungsfotos geklickt. Das Schöne an der Seite ist, wie inspirierend es ist, wenn man in die Wohnzimmer „echter“ Menschen schaut, und in keine zuerst künstlich hochgestylten Räume, in denen Gemütlichkeit nur schwer vorstellbar ist.

Immer wieder gibt es Fotos, die mich auf neue Ideen bringen, die mich überlegen lassen, ob und wie das bei mir zuhause integrierbar wäre – und manche lassen mich einfach nur seufzen.

Legen wir mal los:

Der Fisch ist ein alter Bekannter

Den orangefarbenen Fisch habe ich auch. Er fungierte sicher 30 Jahre lang im Büro meines Vaters als Aschenbecher – bei seiner Pensionierung musste sich der Fisch zwischen dem Mülleimer oder meiner Wenigkeit entscheiden. Er tat das einzig Richtige und lebt seither in meinem Küchenschrank. Doch bei dem Foto geriet ich ins Überlegen: Das gleiche Kartell Componibili-Kästchen steht auch in meinem Wohnzimmer. Und so einen runden Kalender hatte doch mein Bruder mal? Muss ihn bald mal danach fragen – die Kombi schaut echt super aus!

Eames-Schaukelstühle sind auf solebich.de stark vertreten

Mein Fake-Eames-Schaukelstuhl braucht ein Schaffell. Eindeutig. Der ist erstens nämlich wirklich kühl zum draufsitzen – und wärmt sich leider auch recht langsam – und zweitens schon ich ihn so vor katzischen Kratzern. Oder mache ihn überhaupt zum liebsten aller katzischen Aufenthaltsorte. Man wird sehen. Ikea wird mich bald sehen, dort gibts die um schlappe dreißig Euro….

Auf dem Bild gehts eigentlich um den schwarzen Stuhl im Vordergrund..

Doch mir fällt abgesehen von der insgesamt sehr hübschen Kombi (leidergottes auf einem verbesserungswürdigen Laminat) vor allem eines auf: Ich denke ja schon länger über die Anschaffung eines alten Globus als Dekogegenstand am Klavier nach. Seit dem Foto denke ich über drei davon nach….

Weiter nach den Klick – da kommen noch einige Schönheiten! 🙂

Den Rest des Beitrags lesen »

My personal Youp**n

Ich habe gerade mein persönliches Youp**n gefunden: So leb ich.

Voyeurismus at its best – über 26000 Wohnungsfotos! Und so viele tolle Ideen dabei!!!!! Die kommenden Tage bin ich mal beschäftigt….

 

 

Vintage, my love

Nachdem meine Zeit derzeit sehr knapp bemessen ist, gibts heute nur Fotoschauen und sich hinwünschen…

Kann man sich eigentlich in ganze Räume verlieben? Ich schon….

(c) apartmenttherapy.com

(c) apartmenttherapy.com

(Schande auf mein tierschützerisches Haupt, aber das Fell ist echt gut gelungen…)

Und auch untenstehendes Haus ist eines, in das ich sofort einziehen würde.

Den Rest des Beitrags lesen »

Zu Besuch bei: Claudia Natschläger

Die Frau Natschläger ist eine ehemalige Arbeitskollegin, die ich nicht nur aufgrund ihrer auf gut wienerisch sogenannten Mordspappm sehr gern hab. Sie ist ebenso wohnnarrisch wie ich, hat einen etwas anderen Stil, romantischer, zarter und mehr Naturmaterialen. Das soll jedoch kein Argument gegen Veröffentlichung dieser wunderschönen Fotos, geschossen von Eva Thimet, sein. Obwohl ich es normalerweise bunter und geradliniger mag,  versteckt Claudia ein paar wahre Deko-Schätze bei sich. Viel Vergnügen!

(c) Eva Thimet

(c) Eva Thimet

Diese Kerzenständer finde ich echt superhübsch!

Den Rest des Beitrags lesen »

Zu Besuch bei: mir selbst, 1.

Wenn ich schon einige meiner Freunde anbettle, dass sie mich Wohnung abfotografieren lassen, dann muss ich mit gutem Beispiel vorangehen, oder? Ich mach das aber schrittweise. Ein erster Schritt: DETAILS. Sachen, die an meinen Wänden hängen…

(c) nunette colour

(c) nunette colour

Den Rest des Beitrags lesen »